Termine

Übersicht des aktuellen Terminplans
  • Mi,11.09.19 / 8.35 – 12.10 Uhr - Klassenlehrerunterricht, Ausgabe Stundenpläne
  • Mi,11.09.19 / 9.00 Uhr - Gottesdienst
  • D0,12.09.19 und Fr, 13.09.19 / 8.35 – 12.10 Uhr - Klassenlehrerunterricht
  • Do,12.09.19 / 19.00 Uhr - Infoelternabend Klasse 1 (Klassenzimmer)
  • Sa,14.09.19 / 10.00 Uhr - Gottesdienst danach Einschulungsfeier Turnhalle, Bewirtung: Klasse 4a+b, Lied Chor, Programm Klasse 3a
  • Mo,14.10.19 / 19.00 Uhr - Elternabend Klasse 1 (Klassenzimmer)
  • Di,15.10.19 / 19.00 Uhr - Elternabend Klasse 2 (Klassenzimmer)
  • Di, 15.10.19 / 8.35-12.10 Uhr - Fredericktag (Autorenlesung Gliemann für Kl.3)
  • Mi,16.10.19 / 19.00 Uhr - Elternabend Klasse 3 (Klassenzimmer)
  • Do,17.10.19 / 19.00 Uhr - Elternabend Klasse 4 (Klassenzimmer)
  • Mi,23.10.19 / 19.30 Uhr - Infoelternabend Klasse 4 (Bergschule)
  • Di,05.11.19 / 19.30 Uhr - Elternbeiratssitzung (Lehrerzimmer)
  • Mo,11.11.19 / 18.00 Uhr - Laternenumzug Klasse 1 (Treffpunkt Schule)
  • Mi, 27.11.19 / 19 Uhr - Elternabend zur Lesung H. Puchelt (Bergschule)
  • Fr,06.12.19 / 8.35-9.20 Uhr - Nikolausfeier Klasse 1-4 : Förderverein: Punsch,Chor: Lied (Schulhof)
  • Do,19.12.19 / 8.35 – 11.20 Uhr - Klassenlehrerunterricht (Klassenzimmer)
  • Do,19.12.19 / 9.00 Uhr - Gottesdienst (Evangelische Kirche)
  • Di,21.01.20 / 19.00 Uhr - Infoabend Schulanfänger (Rö/Wa) A3
Ferienpläne
  • Fr,31.01.20 - Ende des 1.Schulhalbjahres
  • Fr,07.02.20 - Ausgabe Halbjahresinformation Klasse 3 und 4 mit GSE
  • Fr,21.02.20 / ab 10.35 Uhr - Faschingsfeier (Sporthalle und Klassenzimmer)
  • Di, 03.03.20 / 7.45-13.00 Uhr - Völkerballturnier Klasse 3+4 (Turnhalle)
  • Di,24.03.20 / 8-10 und 13-16 Uhr - Anmeldung Schulanfänger + Anprobe Schulkleidung (Altbau)
  • Sa,28.03.20 / 10.30 Uhr - Probe Misereor (Katholische Kirche)
  • So,29.03.20 / 10.30 Uhr - Misereor Gottesdienst (Katholische Kirche)
  • Mi,01.04.20 / 7.45 -18 Uhr - Schulausflug Wilhelma; alle Klassen
  • Di,19.05.20 / 19.30 Uhr - Elternbeiratssitzung (Lehrerzimmer)
  • Mo,27.07.20 / 9.00 Uhr - Jahresabschluss (Turnhalle)
  • Mi,29.07.20 / 8.35 – 11.20 Uhr - Klassenlehrerunterricht + Zeugnisausgabe (Klassenzimmer)
  • Mi,29.07.20 / 9.00 Uhr - Gottesdienst (Evangelische Kirche)

Coronavirus: Aktuelle Informationen

No picture

Liebe Eltern,
aus gegebenem Anlass möchten wir Sie über die Hinweise des Kultusministeriums bzgl. des Coronavirus informieren:

Aktuelle Hinweise für Schulen und Kindetageseinrichtungen

  • Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig. Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen.
  • Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorläufig zu Hause.
  • Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.
  • Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

Das Robert-Koch-Institut hat die Liste der Risikogebiete heute (Stand: 28. Februar 2020) auf die gesamte Region Lombardei in Italien erweitert. Es gilt jeweils die aktuelle Liste der Risikogebiete, die beim Robert-Koch-Institut abgerufen werden kann.

Quelle: https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus

Freundliche Grüße
Die Schulleitung (02.03.2020)

Information zum Coronavirus Stand 12.03.2020»

Information zum Coronavirus Stand 11.03.2020»

Information zum Coronavirus Stand 06.03.2020»

Weihnachtsgrüße mit Einladung zum Schulgottesdienst

Weihnachten

Liebe Eltern,
wie in jedem Jahr findet am letzten Schultag, am Donnerstag, den 19.12.19 um 9.00 Uhr unser ökumenischer Weihnachtsgottesdienst in der evangelischen Kirche statt, zu dem auch Familienangehörige wieder herzlich eingeladen sind. Der Unterricht beginnt an diesem Tag um 8.35 Uhr und endet um 11.20 Uhr. Nach den Ferien beginnen wir am Dienstag 07.01.20 stundenplanmäßig mit dem Unterricht.

Wir bedanken uns für jede gute Begegnung und die konstruktive Zusammenarbeit und wünschen Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr.

Stefanie Riedinger (Rektorin)
und das Kollegium der PHS

Was ist los?

Vom Mathe-Tiger bis zur Waldfibel hat Tablet-Computer viel bieten

Wilferdinger Grundschüler lernen durch Tablet-Einsatz kritischen Umgang mit neuen Medien

Remchingen-Wilferdingen (zac). „Guuuten Mooorgen, Frau Bischoff!“, schallt es durchs Klassenzimmer der 4a. Die Sprösslinge können es kaum erwarten, die Lehrerin und Medienbeauftragte der Peter-Härtling-Grundschule Wilferdingen zu begrüßen. Schließlich hat sie die neuen Tablets dabei. Tablets, das sind tragbare, flache Computer, die keine Tastatur, aber stattdessen einen berührungsempfindlichen Bildschirm besitzen – und die sich in vielfältiger Weise sinnvoll im Schulunterricht einsetzen lassen, wie die Wilferdinger Schule als eine der ersten im Enzkreis nach intensiver Planung und Erprobung zeigt. Das Ziel: Voranschreiten, anstatt zurück. Die Schüler für eine Technik sensibilisieren, die zu Hause rund die Hälfte der Jungs und Mädchen schon selbst nutzt, wie eine Umfrage im Klassenzimmer ergibt.

„Die Tablets eigenen sich ideal für die Erziehung zur Medienkompetenz und zum kritischen Umgang mit den neuen Medien. Die Schüler werden kinderleicht auf eine mediale Welt und Gesellschaft vorbereitet“, erklärt Rektorin Ulrike Rotert und verweist auf eine der Leitperspektiven des neuen Bildungsplans. Die Grundschule schnitt schon bei der Fremdevaluation 2013 sehr gut ab – allerdings fehlte ein PC-Raum, nachdem dieser für ein weiteres Klassenzimmer weichen musste. Dank zahlreicher Spenden von Unternehmen, Förderverein und Gemeinde konnte die Schule einen Klassensatz tragbarer Tablets anschaffen, bei Partnerarbeit auch in zwei Klassen gleichzeitig einsetzbar. Simone Bischoff betreut die Tablet-Stunden meist zusammen mit der jeweiligen Klassenlehrerin.

Bei der 4a geht es heute rund um Stars. Die Jungs haben schon fleißig Fotos von Fußballern mitgebracht, ein Mädchen eine Max-Giesinger-CD, auf anderen Tischen liegen Erinnerungen an Peter Lustig oder ein Portrait der Schwester. Kaum sind die Tablets ausgepackt, schon haben Sinan und Janne im Handumdrehen mit einem einzigen Klick ihre mitgebrachten Bilder abfotografiert. Jetzt geht es ans Schreiben. Wenig später erscheint auf der Leinwand neben der Tafel, die die Schüler zur Präsentation nutzen können, das Auto vom Hausmeister samt Steckbrief: „Das Schöne an den kabellosen Tablets ist, dass man sie zum Fotografieren überall mit hin nehmen kann. So haben wir im Kunstunterricht auch ein Video-Projekt geplant.“ Damit nicht genug: „Mit einem anderen Programm können wir eigene Geschichten erfinden“, erklärt Julie. Maria gefällt besonders die Waldfibel, mit der sie interaktiv Bäume oder Tierstimmen bestimmen kann. Unterdessen stattet Dana dem „Mathe-Tiger“ einen Besuch ab. Kaum hat sie die passend zum Schulbuch konzipierte Anwendung angeklickt, springt der getigerte Gefährte auf den Bildschirm und fragt: „Was ist acht mal fünf?“ Alle rufen laut: „40!“ Auch für Englisch oder Sachkunde stehen Lernprogramme zur Verfügung, mit denen die Schüler individuell nach Klassenstufe ihr Wissen prüfen und Punkte sammeln können. Sind genügend Punkte gesammelt, schaltet der Computer zur Belohnung ein kleines Spiel frei. Selbst an einer „Garagenband“ fehlt es nicht: Wenn die Klasse fünf Minuten nach Lust und Laune musizieren darf, klickt Janne am liebsten aufs Schlagzeug, während Maurice die Gitarre streicht.

Kurz vor dem Gong noch einmal sorgfältig abwischen und schon landet das Tablet wieder unter der Schutzabdeckung – bereit für den nächsten Einsatz. So könnte es auch bei der Sprachförderung für Flüchtlingskinder ein wichtiges Instrument werden, vermutet Ulrike Rotert und dankt den Unterstützern, die auch den Kauf neuer Lernprogramme ermöglichen.

Bericht und Foto(Pforzheimer Kurier, Ausgabe Nr. 70, 24.03.2016): Julian Zachmann

Hurra, unsere Tablets sind nun da!

Es war ein weiter Weg, bis wir unsere Tablets endlich hatten und einsetzen konnten. Zunächst wurden Sponsoren gesucht, die bereit waren, uns finanziell zu unterstützen. Unser Dank gilt der Gemeinde selbst und örtlichen Firmen, die neben dem Förderverein Kiebitz ihre Hilfe anboten. So konnte eine gute Ausstattung angeschafft werden.

Auch die Lehrkräfte besuchten Fortbildungen, denn der Einsatz von Tablets im Unterricht war für uns alle pädagogisches Neuland, welches es zu entdecken galt.

Ein Konzept ist nun erstellt und die Integration in den Unterricht begann. Natürlich ist das Lernen hierbei mit großem Spaß verbunden. Und neben den Lernprogrammen gibt es viele interessante Apps, mit denen wir beispielsweise Filme drehen oder Bücher erstellen können und mehr. Wir bedanken uns bei Frau Staib und Frau Bischoff für die Vorarbeit!